Die Brustvergrößerung mit Eigenfett

Die Brust einer Frau ist eines der der deutlichsten Zeichen für Weiblichkeit. Kaum ein anderer Körperteil wird uns durch die Medien derart präsentiert und zur Schau gestellt. Jeder weibliche Körper ist individuell und so gibt es auch verschiedene Formen der Brust.
Die Entwicklung der weiblichen Burst setzt mit ca. dem 10-12 Lebensjahr ein und ist ca. mit dem 17-19 Lebensjahr abgeschlossen. In diesem Zeitraum wächst die Brust auf natürliche Weise, oftmals entwickeln sich auch Asymmetrien. Der soziale Druck der auf vielen Frauen lastet ist enorm wenn ihre Brust in der Entwicklung verlangsamt ist. Mobbing in der Schule bis hin zu beleidigenden Kommentaren im Freibad verunsichern die jungen Mädchen.
Diese Erlebnisse verletzen und können das Soziale und Intimleben negativ beeinträchtigen. Ebenso nach einer Schwangerschaft ist die Brustform oftmals verändert. Die Brust ist leer und viele Frauen fühlen sich Ihrer Weiblichkeit beraubt.
Die weibliche Brust hat in der plastischen Chirurgie schon immer einen besonderen Stellenwert gehabt. So haben sich die operativen Methoden über Jahrzente spezialisiert.
Unser Team führt Brustvergrößerungen (Mammaaugmentation) seit Jahren erfolgreich durch und kann auf eine sehr hohe Patientenzufriedenheit zurück blicken.

Die Grundlage für ein optimales Ergebnis ist eine professionelle Kommunikation zwischen der Patientin und dem erfahrenen Chirurgen.
Ein ausführliches Beratungsgespräch ohne Zeitdruck steht an erster Stelle. Hier wird auf jede Patientin individuell eingegangen und chirurgisch Mögliches erklärt; es steht der Wunsch der Patientin im Mittelpunkt.

Die neue Technik der Brustvergrößerung mit körpereigenem "Material" hat sich über Jahrzehnte entwickelt. Mit der Zeit hat sich diese Möglichkeit der Brustvergrößerung international etabliert und hat sich in wissenschaftlichen Studien behauptet. Bei den richtigen Voraussetzungen kann mit Eigenfett eine sehr ästhetische Vergrößerung durchgeführt werden. 

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett bietet den Patientinnen den Vorteil keinen Fremdkörper in sich tragen zu müssen und ist zunehmend bei den richtigen Voraussetzungen eine alternative zur Vergrößerung mit Implantaten.

Sie werden ausführlichst über Ihre Möglichen informiert und während der gesamten Behandlung von Ihrem Arzt persönlich betreut und begleitet. Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett wird immer in Vollnarkose oder Sedierung durchgeführt und dauert in der Regel 1 – 2 Stunden.

Mit der Entlassung aus der Klinik startet unser ganzheitliches Nachsorgekonzept; wir begleiten Sie bis zur abgeschlossenen Heilung.

Fakten zur
Brustoperation

files/diebrustvergroesserung/bilder/eigenfett_fakten.png

Kosten / Leistungen

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett erfolgt in mehreren Sitzungen und kostet pro Eingriff 2.200€. Folgende Leistungen sind im Preis enthalten:

  • mehrfache Beratungsgespräche
  • Aufklärungsunterlagen und Operationspass
  • prä- und postoperative Bilddokumentation
  • Operationssaalgebühren
  • ambulanter Aufenthalt
  • Anästhesiegespräch
  • Sedierung oder Narkose
  • das komplette Nachsorgekonzept
  • 24h Erreichbarkeit
  • Sport-BH
  • Duschpflaster

Einen Kommentar schreiben